Fotopotch – Dein Andenken auf Holz gedruckt

In diesem Beitrag bekommt ihr step-by-step einen kleinen Einblick in die Herstellung von sogenannten Fotopotches – auf Holz gedruckte Fotografien.

Eine neue Ära für deine Lieblingsbilder hat begonnen: Fototransfer mit Fotopotch

Fotopotches sind eine coole Möglichkeit, die persönlichen fotografischen Kunstwerke auf besondere Art und Weise festzuhalten.

Doch nicht nur als Erinnerungsstück für die eigenen vier Wände sind sie ideal, sondern auch als besonderes und einzigartiges Geschenk mit den schönsten Momenten an deine Liebsten!

Erste Schritte

1. Auswahl des Motivs

Zunächst gilt es natürlich erstmal die gewünschte Fotografie auszuwählen. Von Familienfotos über das geliebte Haustier bishin zu schönen Urlaubserinnerungen ist alles möglich. Der Auschnitt und die Form des Bildes ist dabei völlig frei wählbar. Dabei ist darauf zu achten, dass die Bilder beim anschließenden Druck mit dem Laserdrucker spiegelverkehrt ausgerichtet sind, da sie später mit der farbigen Seite auf die Holzplatte geklebt werden.

2. Auswahl der passenden Holzplatte

Entsprechend der ausgewählten Größe des Fotos steht nun die Entscheidung für ein passendes Holzstück an. Dieses darf gerne eine gewisse Holzmaserung aufweisen, was dem Endergebnis letztlich seinen einzigartigen und rustikalen Charakter verleiht. Sollte die Holzplatte nicht die passende Größe haben, kann diese natürlich zurechtgeschnitten werden.

3. Zuschneiden des Fotos

Nun muss das Bild eventuell noch an den Seiten etwas zugeschnitten werden, wenn ein weißer Rand rund um das Foto nach dem Druck vorhanden sein sollte. Wenn man das Bild genauer zuschneidet, fällt im Anschluss das Ausrichten auf der Holzplatte und das Ausstreichen des Leims leichter.

Ran ans Eingemachte

4. Einleimen der Holzplatte & des Fotos

Mit speziellem Kleber wird im vierten Schritt die gesamte Oberfläche des Holzes bestrichen, auf welche das Foto danach geklebt wird. Diese sollte nicht zu dünn oder zu dick und deckend aufgetragen werden, sodass das Bild gut daran haften bleibt, jedoch nicht auf der Holzplatte herumrutscht. Das ausgedruckte Foto wird direkt im Anschluss mit einer dagegen eher dünneren Schicht bepinselt. So verhindert man, dass sich das Papier wellt.

5. Potchen des Fotos auf Holz & Ausstreichen des überschüssigen Leims

Im Anschluss wird das mit Leim bestrichene Papier mit der farbigen Seite nach unten auf die Holzplatte gelegt und mit gleichmäßigen Abständen zum Rand ausgerichtet. Danach kann man sich ein Stück Holz oder eine Karte zur Hilfe nehmen und von der Mitte aus den überschüssigen Leim zur Seite hin ausstreichen. Dadurch wird das Bild am Holz angedrückt und kann sich besser mit diesem verbinden.

6. Trocknen

Nun gilt es abzuwarten, sodass der Leim auch schön trocknen kann. Entweder kann man das Ganze über Nacht geschehen lassen, oder man nimmt sich wie im Beispielbild einen Heißluftföhn zur Hand und beschleunigt den Prozess.

Finale Schritte

7. Ablösen der Papierschicht

Fast geschafft! Um das Bild auch sichtbar zu machen, wird im vorletzten Step die Papierschicht mit einem feuchten Schwamm vom farbigen Bild abgelöst. Dabei ist vorsichtiges und geduldiges Arbeiten relevant, um das Papier Schicht für Schicht abzutragen und schließlich nur die Farbe am Holz zurückbleibt.

8. Ölen

Um den restlichen weißen Schleier des Papiers loszuwerden, wird im letzten und finalen Schritt die trockene Oberfläche mit Lappenwachs (Leinöl mit Bienenwachsbestandteilen) und einem Tuch eingeölt. Das lässt das Bild nicht nur strahlen, sondern verlängert auch die Haltbarkeit und schützt es gegenüber äußeren Einflüssen.

Schlussendlich besteht das Fotopotch aus einer hauchdünnen Leimschicht und der Farbe deines Fotos sowie der mit Lappenwachs versiegelten Oberfläche.

Du hast Lust, selbst ein Fotopotch zu veschenken oder als eigenes Deko-Element für Zuhause zu nutzen? Dann schau doch mal in unserem Webshop vorbei – dort findest du die Möglichkeit, ein Fotopotch mit deinem ausgewählten Motiv von uns anfertigen zu lassen. Auf Wunsch stellen wir dir auch ein DIY-Set für Zuhause zusammen.

Falls dir ansonsten Fragen auf dem Herzen liegen sollten, kannst du uns einfach eine Nachricht senden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.