Projekttage für Berufspraxis & Besuch aus Tschechien

Im Rahmen eines internationalen Berufsbildungsprojekts in Zusammenarbeit mit der F+U Sachsen gGmbH fanden drei Projekttage vom 09.05. bis 11.05.2022 in der Projekt- & Eventwerkstatt des Holzkombinats Chemnitz statt. Zehn tschechische Auszubildende lernten während der theoretischen und praktischen Einheiten jeden Schritt der Holzbearbeitung, von der rohen Holzbohle zum fertigen Endprodukt. Jeder Teilnehmer konnte seinen eigenen Anfangsbuchstaben des Vornamens anfertigen. Die Projekttage wurden auf Englisch durchgeführt.

An Tag 1 ging es nach einer Begrüßung und gegenseitigen Vorstellungsrunde an die Bearbeitung des rohen Schnittholzes, welches direkt vom Holzlieferanten bezogen wurde und zunächst erst einmal formatiert, abgerichtet und gehobelt werden musste, um Bauholz für die Fertigung zu bekommen. Die Teilnehmer hatten die Chance den kompletten Ablauf mitzuverfolgen und bei einzelnen Arbeitsschritten selbst Hand anzulegen. So konnten sie zum Beispiel die rohen Holzbohlen an unserer Altendorf Formatkreissäge ablängen und am Dickenhobel auf die richtige Stärke bringen.

Im Anschluss ging es für die Azubis aus Tschechien an das Design. Dafür fertigten sie zunächst eine grobe Skizze und anschließend eine maßstabsgetreue Zeichnung mit allen Holzverbindungen und Schnitten an.

Tag 2 widmete sich ganz der praktischen Umsetzung. Egal ob Bandsäge, Tischkreissäge, Tellerschleifer oder Standbohrmaschine – den Teilnehmern der Projekttage standen alle Maschinen und Werkzeuge in unserer Werkstatt zur Verfügung, welche sie nach einer Einweisung nutzen konnten. Am Ende von Tag zwei verleimten alle Teilnehmer ihre fertig zugesägten Buchstaben, um sie am nächsten Tag gestalten zu können.

Projekttage für internationale Azubis im Holzkombinat

Der dritte Tag startete mit einer kleinen Challenge für die Teilnehmer: Wie viele englische und tschechische Wörter lassen sich wohl aus zehn Buchstaben inklusive zwei Vokalen bilden? Tatsächlich konnten wir mehr als 53 Wörter finden. Nun stand noch die Oberflächenbehandlung der Holzbuchstaben an: Nach einer Einführung ging es auch schon los. Bei der Gestaltung standen Brandmalgeräte sowie verschiedene Öle und Naturfarben zur Verfügung. Das Ergebnis: Viele kreative und individuelle Buchstaben.

Die drei Tage haben uns riesig Spaß gemacht und wir danken den Azubis herzlich für den Besuch bei uns in Chemnitz und die produktiven Tage bei uns. Wir freuen uns schon auf ein nächstes Mal!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.